Home > Buchrezension > Buchrezension – Dogwalk: Wie Hunde freudig folgen

Gemeinsam unterwegs – Ideen für eine glückliche Mensch Hund Beziehung von Ursula Löckenhoff

Auf dieses Buch hab ich mich besonders gefreut und halte es voller Vorfreude in den Händen. Das Cover sieht bereits sehr vielversprechend aus und lässt auf einen Erfolgsschlüssel zum harmonischen Mensch-Hunde-Team hoffen. Denn wer wünscht sich nicht entspannte Spaziergänge am unsichtbaren Band des Vertrauens? Auch ich hoffe, nach dieser Lektüre ein besserer Hundemensch zu werden und meine Bande zukünftig mit weniger Gesten und Gedöns sicher durch unseren heimischen Dorfdschungel führen zu können.

Über die Autorin

Ursula Löckenhoff betreibt ein Hundehotel, einen Hundehort und, als ausgebildete Hunde-Physiotherapeutin, eine Hunde-Reha. Zudem ist sie bei der Galgo Hilfe e.V. im Tierschutz tätig. Ich habe durch Zufall festgestellt, dass sie auch mir vor 2 Jahren meinen Jack vermittelt hat. Das Buch stammt aus dem Kosmos Verlag, ist gut aufgebaut und beinhaltet viele schöne Fotos von schönen Hunden und einer gelassenen Ursula Löckenhoff.

Dogwalk: Wie Hunde freudig folgen

Zum Inhalt

Der Tag beginnt direkt am Morgen, wenn die ersten Hunde in die Hundetagesstätte von Ursula Löckenhoff gebracht werden. Hier wird bereits deutlich, wie wichtig Regeln und Rituale für ein entspanntes Hunderudel sind. Dabei geht es nicht darum, was der perfekte Hund können und beherrschen muss, sondern lediglich wie der Hund zum perfekten Begleiter wird. Der Leser distanziert sich unweigerlich für eine Weile von den neusten Beschäftigungstrends und folgt Ursula Löckenhoff und ihrem Rudel auf einen spannenden Abenteuerspaziergang in die Natur. Back to the Roots, sozusagen.

Durch Kommunikation eine Einheit bilden

Kommunikation zwischen Mensch und Hund ist ein wichtiger Bestandteil dieses Buches und auch die praktische Vorgehensweise wird gut dargestellt. Die Leine sieht die Autorin nicht als Einschränkung, sondern als eine Art “an die Hand nehmen” und macht u.a. auch damit deutlich, wie hilfreich es für Hunde ist, geführt zu werden. Auch dieses sich in den jeweiligen Hund hineindenken und wie sich körpersprachliche Signale auf den Hund auswirken, stellt die Autorin mit anschaulichen Fotos und spannenden Erlebnissen aus dem Alltag dar.

Ein bisschen Spaß muss sein

Auf dem Spaziergang erlebt das Rudel jede Menge Abwechslung, klettert durch Büsche, durchquert Bäche oder läuft über Wiesen. Auch auf eine Vielzahl von Beschäftigungsmöglichkeiten geht die Autorin ein und erläutert, welche Hundesportarten in ihren Augen sinnvoll sind und welche man sich auch sparen kann. Dabei stellt sich auch mir unweigerlich die Frage, was braucht mein Hund eigentlich und was braucht er nicht?

Verständnis für den Hund

Gut gefallen hat mir, dass ich unterschiedliche Persönlichkeiten des Rudels anhand von Fallbeispielen kennen lernen durfte. Das zeigt, wie individuell jede einzelne Hundepersönlichkeit ist und wie wichtig, gerade bei speziellen Fällen, eine angepasste Vorgehensweise ist. Um sich in den Hund hineinfühlen zu können, beschreibt Ursula Löckenhoff auch mit viel Liebe und sehr deutlich, welche Bedeutungen z.B. Wasser, Wald, und freie Flächen für unsere Hunde haben und gibt sinnvolle Tipps für für den Alltag.

Für wen ist dieses Buch geeignet?

Halter, die sich durch den sozialen Druck in der Hundeszene überfordert fühlen, kommen mit diesem Buch voll auf ihre Kosten. Der Leser erfährt, wie aus seinem Hund ein treuer Begleiter werden kann, ohne dafür ständig auf dem Hundeplatz stehen zu müssen. Mit Verständnis zum Hund und seinen Bedürfnissen werden in diesem Buch die Wege zu einer tollen Mensch-Hund Beziehung zielgerichtet und liebevoll erklärt.

Mein Fazit

Ich liebe die Idee, mit dem Hund gemeinsame Zeit in der Natur zu verbringen. Den Hund “Hund sein “ lassen und eintauchen in eine spannende Abfolge hundlicher Abenteuer. Die Vorgehensweise ist sinnig erklärt und anschaulich dargestellt, ohne dabei wie ein neuer Ratgeber mit wieder neuen Trainingsansätzen zu wirken. Vielmehr geht es in diesem Buch um Basics, die gerne in der heutigen Zeit vergessen werden. Ich erkenne eine Verbundenheit zu Günther Bloch, der auch an Hundehalter appelliert, mehr Zeit mit dem Hund in der Natur zu verbringen. Einzig beim Thema “Mantrailing”, besteht von meiner Seite aus noch Diskussionsbedarf, aber damit kann ich leben. Alles in allem ist dieses Buch ein toller Leitfaden für das Zusammenleben mit Hund(en).

 

Buch DOGWALK – Wie Hunde freudig folgen bei amazon anschauen

PS: Hinterlass uns ein Kommentar

PPS: Du möchtest auf keinen Fall die nächsten Blogbeiträge verpassen? Dann trag Dich für unseren kostenlosen Newsletter ein.

Über die Autorin
Inga Theedt - Seminarorganisation Inga Theedt ist nicht nur Teamkollegin bei CANDOG und Frauchen von Jack und Hedda, sondern auch reiselustige Bloggerin. Auf ihrem Blog Travel Dogs berichtet sie über die schönsten Wander- und Urlaubsgebiete in Deutschland und Europa. Für CANDOG rezensiert Inga die neuesten Hundebücher. (www.travel-dogs.de)

Dir gefällt, was Du liest? Teile den Beitrag!


Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
 

One Comment, RSS

Your email address will not be published.