Home > Coaching > Deine Stärken, Deine Persönlichkeit, Dein Glück
Silke Christensen über Selbstreflexion | CANDOG Blog

In meiner täglichen Arbeit stelle ich immer wieder fest, wie wenig die meisten Menschen dazu in der Lage sind, sich selbst zu reflektieren und ihr eigenes Verhalten und die eigenen Stärken zu benennen. Geht es allerdings um andere, als sich selbst, ist das Repertoire an Bewertungen und Beurteilungen oft unerschöpflich. Warum fällt es den meisten Menschen so schwer, sich selbst einzuschätzen und vor allem sich ihrer Stärken bewusst zu werden?

Oft braucht es nur ein paar Übungen und Techniken, dann lassen sich die Stärken so langsam aus der Schale pellen und ans Tageslicht befördern. Die strahlenden Gesichter meiner Seminarteilnehmer und Einzelklienten nach dieser Entdeckung sind Gold wert und entlohnen mich um vieles mehr, als alles Geld der Welt!

Was hat es denn mit der Selbstreflexion und den eigenen Stärken nun auf sich? Ich beobachte immer wieder, dass viele meiner Klienten sich selbst so wenig kennen, weil sie sich selbst so wenig Aufmerksamkeit schenken. Alle anderen sind wichtiger – die Ehepartner, die Kinder, die Freunde, die Eltern, die Haustiere und dann ist der Tag zu Ende, dann die Woche, das Jahr und irgendwann leider auch das eigene Leben. Wie schade wäre es, in diesem Leben den einzigen Menschen nicht kennengelernt zu haben, mit dem Du am meisten Zeit verbringst und um den Du Dich am meisten kümmern solltest – nämlich um DICH!

Ja – Du darfst eigensinnig, introvertiert oder selbstbewusst sein!

 

Silke Christensen über Selbstreflexion | CANDOG Blog

Es scheint vielen Menschen nicht so leicht zu fallen, sich selbst in den Vordergrund zu stellen, denn oft wird ein gesundes Selbstbewusstsein in unserer Gesellschaft mit Egoismus, Narzissmus oder Dominanz gleichgesetzt. Jemand, der selbstbewusst und selbstbestimmt lebt, muss aber noch lange nicht egoistisch oder gar selbstverliebt sein.

Wenn Du allerdings Deine eigenen Stärken und Deine Passion kennst, dann kannst Du Dein Leben und Dein Umfeld danach ausrichten und viel erfolgreicher und bewusster agieren.

Ein Mensch, der sich selbst gut reflektieren kann, ist auch besser in der Lage, andere einzuschätzen, denn wer sich erst einmal von den eigenen Glaubenssätzen gelöst hat, aus der Komfortzone herausgetreten ist und außerhalb von Schubladen denkt, wird sich wundern, wie viel Potenzial sich im Innen und im Außen auftut.

„Um sich diesen Themen zu nähern, gibt es diverse Fragen, die Du Dir selbst beantworten kannst, damit Du Dich besser kennen lernst.“

Hier sind einige Beispiele – ich würde Dir unbedingt empfehlen, Dir die Fragen und Antworten aufzuschreiben und dann mit diesen Notizen zu arbeiten.

  • Was schätzen meine Freunde an mir ganz besonders?
  • Wofür wurde ich das letzte Mal gelobt?
  • Wann habe ich bei einer Tätigkeit die Zeit vergessen und bin darin versunken?
  • Was war das für eine Tätigkeit?
  • Worauf bin ich stolz und was hat dazu geführt?
  • Wann werde ich bei anderen Menschen ungeduldig, wenn sie etwas tun, was ich „besser“ kann?

Silke Christensen über Selbstreflexion | CANDOG Blog

Was kann spannender sein als Deine Persönlichkeit?

Dies sind nur einige wenige Fragen, mit denen Du Deine Stärken selbst erkennen kannst. In der positiven Psychologie gibt es ein paar wirklich gute Techniken, mit denen Du noch viel mehr über Dich und Deine Stärken herausfinden kannst.

Selbt(er)kenntnis führt zu Authentizität und jeder, der als Dienstleister arbeitet, sollte authentisch sein und mit seinen Kunden einen echten Kontakt pflegen und nicht einfach nur sich selbst und sein Angebot „verkaufen“.

In der Persönlichkeitsentwicklung gibt es diverse Modelle zum Verhalten und zur Identität. Fast alle Studien und Entwicklungen bringen die gleichen 4 Typen hervor. Wenn Du Dich selbst kennst und verstehst, warum Du in diversen Situationen so oder so reagierst, wird es Dir auch gelingen, Dein Gegenüber besser zu erkennen und zu verstehen.

Was könnte spannender sein, als meine Persönlichkeit, wenn ich ein Mensch bin und zudem noch mit Menschen arbeite?

Tiefer eintauchen in dieses faszinierende Thema kannst Du in dem Seminar „Wer bist Du?“.

Dort widmen wir uns dann unter anderem weiteren Fragen, die noch genauer herausarbeiten, ob Du eher ein kreativer, ein zahlenorientierter, ein helfender oder ein ergebnisorientierter Mensch bist.

Und im zweiten Schritt geht es dann darum, wie Du Deine Stärken im Kundenkontakt nutzen und Deine Mitmenschen besser verstehen kannst. Mit Leichtigkeit in den Dialog – und mit Spaß und Freude Dich und andere besser kennen lernen.

Silke empfiehlt Dir die folgende Lektüre zum Weiterlesen:

 

PS: Hinterlass uns einen Kommentar

PPS: Du möchtest auf keinen Fall die nächsten Blogbeiträge verpassen? Dann trag Dich für unseren kostenlosen Newsletter ein.

Über die Autorin
Silke Christensen - Diplom-Psychologin und Systemische Beraterin | CANDOG FachseminareSilke Christensen ist Diplom-Psychologin und Systemische Beraterin. In ihrer Arbeit vereint sie ihre Herzensthemen Psychologie, Beratung, Kommunikation und Hunde miteinander und arbeitet stets ziel-, lösungs- und ressourcenorientiert. Silke berät Führungskräfte und Mitarbeiter und gibt ihr Wissen leidenschaftlich gerne in Workshops und Seminaren weiter.

Als großer Fan von Methoden aus der Systemischen Beratung und Elementen aus der Persönlichkeitspsychologie setzt Silke auf einen bunten und gut dosierten Mix aus Theorie und Praxis – eine sehr nachhaltige und effektive Methode des Lernens – wie sie findet! www.silkechristensen.de


Dir gefällt, was Du liest? Teile den Beitrag!


Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
 

Your email address will not be published.