Home > Service > Anerkannte Fortbildungen Hundetrainer

INFOS ZUR ANERKENNUNG VON FORTBILDUNGEN FÜR DIE HUNDETRAINER-ZERTIFIZIERUNG DER TÄK SCHLESWIG-HOLSTEIN & NIEDERSACHSEN.

Für Hundetrainerinnen und Hundetrainer, die von der Tierärztekammer zertifiziert wurden und ein Zertifikat erhalten haben, gilt eine Regelung was die jährliche Fortbildung zum Erhalt der Zertifizierung betrifft.  So steht z.B. in der Prüfungsordung der TÄK Schleswig-Holstein, Zitat:

„Die Zertifizierung erlischt, wenn der/die betreffende Inhaber/in nicht jährlich Fortbildungen im Umfang von mindesten 8 Stunden nachweisen kann. Die Fortbildung muss wissenschaftlich basiert sein und im Wesentlichen Themen der Verhaltenskunde beinhalten. Die Dozenten müssen ausgewiesene Fachreferenten auf dem Gebiet der Verhaltenskunde sein, z. B. Tierärzte mit der Zusatzbezeichnung oder Gebietsbezeichnung Verhaltenskunde, oder Biologen, die als fachkundig auf em Gebiet der Verhaltenskunde von Säugetieren ausgewiesen sind. Der Nachweis ist selbständig bei der Tierärztekammer S-H einzureichen.“

In Zukunft wird CANDOG einen Hinweis bei den Veranstaltungsbeschreibungen anbringen, wenn ein Seminar bzw. Dozent von der Tierärztekammer als Fortbildung für die Hundetrainer anerkannt wird. Die Seminare werden von uns eingereicht und müssen dann von der TÄK geprüft werden, manchmal dauert dieser Vorgang etwas.

Folgende Veranstaltungen für 2018 wurden uns schriftlich bestätigt als anerkannte Fortbildung. Abendvorträge werden grundsätzlich mit 2,5 Stunden anerkannt, bei Seminaren und Workshops steht die Stundenzahl dabei.

Anerkannt von der TÄK Niedersachsen und Schleswig-Holstein:

 

13.09.2018
Normalverhalten & Verhaltensstörungen
Abendvortrag mit 2,5 Std.
11.10.2018
Wildlebende Hund – Ökologie
Abendvortrag mit 2,5 Std.

 

Anerkannt nur von der TÄK Niedersachsen:

15.02.2018
Kluger Hund
Abendvortrag mit 2,5 Std.

 

20.09.2018
Lernen Sie Hündisch
Abendvortrag mit 2,5 Std.