Home > Interviews > Wecke den Tough Hunter in Dir!

CANDOG IM INTERVIEW MIT NADIN MATTHEWS.

Liebe Nadin,

wir sind begeistert von Deiner Idee „Tough Hunter“, dem multidisziplinären Hindernislauf für Menschen mit Hund, und haben bereits unser CANDOG-Team gebildet.

Deshalb freuen wir uns, dass Du uns unsere Fragen zu Deiner Idee beantwortest.

Nach welchen Kriterien hast Du den Veranstaltungsort ausgewählt?

Es sollte ein Ort sein, der eine traumhafte Laufstrecke durch den Wald, aber auch organisatorische Freiheiten wie zum Beispiel Parkplatzmöglichkeiten, ein Versorgungs- und Übernachtungshaus für die freiwilligen Helferinnen bietet. Die „Villa Hundeinander“ in Warmensteinach wird von der Hundetrainerin und Zughundexpertin Sylvia Ulrich geleitet, liegt direkt am Wald und ist das, was ich gesucht habe. Sylvia kenne ich seit vielen Jahren. Sie weiß, was Hundemenschen brauchen und kennt sich mit Sportveranstaltungen aus. Die Laufstrecke ist genau das, was ich mir vorgestellt habe: märchenhaft und anspruchsvoll!

Uns interessiert, wieviel Arbeit dahinter steckt – sowohl in der Vorbereitung als auch zum Gelingen des Tages. Wie viele Menschen arbeiten für die Umsetzung des Events?

Das Orga-Team von Tough Hunter umfasst im Kern fünf Menschen, die sich entschieden haben, das Ganze nicht Arbeit, sondern Leidenschaft zu nennen. Wir sind im Sommer letzten Jahres in die konkrete Planung gegangen und sind seit Veröffentlichung täglich mit Tough Hunter beschäftigt. Unterstützt wird das Team im Vorfeld von acht weiteren Experten. Am Eventtag kommen 40 freiwillige HelferInnen dazu, ohne die wir nicht antreten könnten. Wer die Veranstaltung erleben möchte, ohne selbst mitzulaufen, kann sich gern bei uns melden.

Inwiefern profitieren mein Hund und ich als Team von der Teilnahme bei Tough Hunter?

Mensch und Hund im SonnenuntergangTough Hunter ist die Umsetzung meines schon lang bestehenden Wunsches nach einer Beschäftigung, die Hunde und Menschen zusammenbringt und zur Ausgeglichenheit führt, anstatt zum Hochdrehen der Hunde. Tough Hunter ist einerseits vielseitig, kommunikativ und dreckig und andererseits dient er der Erziehung und Beziehung. Wer für den Tough Hunter trainiert, wird feststellen, dass sich die Kommunikation zum eigenen Hund verbessert, man selbst und der Hund äußerst ausgelastet und fit wird, dass sich die Impulskontrolle und Erreichbarkeit des Hundes verbessert und dass Humor und Fehlerfreundlichkeit sinnvoller sind, als falscher Ehrgeiz. Hundetraining, das Spaß macht und den Teamgeist fördert.

Wie kann ich mich mit meinem Hund optimal auf Tough Hunter vorbereiten?

Sei mit ihm unterwegs, laufe sein Tempo, mach dich mit ihm dreckig und frage ihn, ob er mit dir kooperieren möchte! Das ist die Grundlage von Tough Hunter. Hinzu kommen die verschiedenen Disziplinen, die sich zunächst separat und später in Kombination trainieren lassen. Beim Canicross darf er ziehen, muss aber jederzeit lenkbar und stoppbar sein, sonst wird es an den Hindernissen schwierig. Beim Apportieren muss er gelernt haben, dass es sich lohnt, Dummies konzentriert zu suchen und zurückzubringen. Beim Trail muss er gelernt haben, Gerüche zu suchen, die ihm vorher präsentiert wurden. An der Hasenzugmaschine muss er gelernt haben, nicht einfach loszustürmen, seine Impulse zu kontrollieren und natürlich hinterherzulaufen, wenn es ihm erlaubt ist. An den Hindernissen braucht er Mut, das Vertrauen in seinen Menschen und Kooperationsbereitschaft.

Wird es Fortsetzungen von Tough Hunter geben?

Ja, auf jeden Fall. Wir haben bereits viele Anfragen aus Deutschland und auch aus dem Ausland. Im nächsten Jahr werden die Events mehrtägig sein und es wird drei Startklassen geben, die sich in der Distanz und im Schwierigkeitsgrad unterscheiden. Das Motto von Tough Hunter bleibt bei aller Entwicklung bestehen: Wir wollen Herausforderung, Kommunikation, Spaß, Kooperation, Konzentration, Vielseitigkeit und dass die Teams am Ende einfach dreckig und glücklich sind!

Vielen Dank für das tolle Interview!

 

PS: Hinterlass uns ein Kommentar

PPS: Du möchtest auf keinen Fall die nächsten Blogbeiträge verpassen? Dann trag Dich für unseren kostenlosen Newsletter ein.

TOUGH HUNTER im Fichtelgebirge
Wer mehr über das Event, das am 2. Oktober 20116 im Fichtelgebirge stattfindet, erfahren möchte, schaut am besten auf der Website vorbei: www.tough-hunter.com oder auf der Tough Hunter Facebook Seite.

CANDOG wird selbstverständlich als Team dabei sein und voraussichtlich um 11:15 starten.


Dir gefällt, was Du liest? Teile den Beitrag!


Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
 

Your email address will not be published.