Buchung offen

DISG für Hundetrainer*innen mit Christel Löffler

DISG – Wie sind wir als Team und was macht uns noch besser?

299,00  *

Enthält 19% MwSt.
Kostenloser Versand

Noch 16 Plätze frei

Seminar
Standort

mit Christel Löffler
Anmeldeschluss:
Datum:
Beginn:
Ablauf:
Adresse:
Geeignet für:

.

Hundetrainer*innen brauchen fachliches Wissen über Hunde und ihre Erziehung.

Das allein reicht aber nicht aus, um den Beruf ausüben zu können.

 

Hunde leben immer dichter bei ihrem Menschen und müssen viele Bedürfnisse ihrer Halter*innen erfüllen.

Für Sie als Hundetrainer*in ist es wichtig, Menschen in all ihren Facetten zu kennen und zu verstehen.

Der Weg zur Lösung der vorhandenen Schwierigkeiten und Probleme zwischen Hund und Mensch führt nahezu immer über das Gespräch mit der Besitzerin oder dem Besitzer und daraus ergeben sich für Sie als Hundetrainer*in immer wieder komplizierte Situationen in der Mensch/Mensch Kommunikation.

Schwierige Kommunikationssituationen lassen sich durch die richtigen Techniken, Selbstreflexion und Strategien wirksam und positiv beeinflussen.

 

DISG ist eine Persönlichkeitseinteilung, die normalerweise für Teamcoachings genutzt wird. Sie dient dazu, sich selbst und den anderen besser zu verstehen, Stärken und Verhalten zu erkennen und Schwächen des Einzelnen besser einzuschätzen.

Diese Einteilung kann man sowohl für das Hund/Mensch Team nutzen als auch in der Mensch-Mensch-Kommunikation. Denn reine Gesprächstechniken nützen nichts, wenn sie von der Charakter- und Beziehungsbasis losgelöst sind.

-> Wir werden uns über verschiedene Charaktereigenschaften und die dazu passende Kommunikation unterhalten und passende Beispiele für verschiedene Konfliktsituationen finden.

->Wir werden uns auch einige Hund Mensch Teams anschauen, um die Stärken und Schwächen des Teams zu analysieren und sie in das DISG System einteilen zu können.

-> Wir werden über die einzelnen Wesensmerkmale reden und Trainer*innen, Hundehalter*innen und Hund im systemischen Kontext in Einklang bringen.

Inhalte u.a.: sich als Trainer*in kennen lernen, die Hundehalterin oder den Hundehalter schneller erfassen können, den Kern des Problems von Hund und Halter*in erkennen

 

.

Anerkennung der Tierärztekammern mit 12 Std: Schleswig Holstein anerkannt und Niedersachen beantragt

Das Seminar ist auf nur 20 Plätze begrenzt.